Förderung der Elektromobilität

Die bislang geltende fünfjährige Steuerbefreiung für Erstzulassungen reiner Elektrofahrzeuge ist auf 10 Jahre verlängert worden.

Die bislang geltende fünfjährige Steuerbefreiung für Erstzulassungen reiner Elektrofahrzeuge ist auf 10 Jahre verlängert worden. Die vom Arbeitgeber den Arbeitnehmern – und auch den GmbH-Geschäftsführern – gewährten Vorteile, wie etwa die Erlaubnis, ein privates E- oder Hybrid-Fahrzeug aufzuladen, oder die Überlassung einer Ladevorrichtung auch für private Zwecke sind steuerbefreit.

Für Elektroautos bis zu einem Netto-Listenpreis für das Basismodell von unter EUR 60.000 kann außerdem seit Juli 2016 eine Kaufprämie beantragt werden. Diese wird in Höhe von EUR 4.000 für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge und in Höhe von EUR 3.000 für Plug-In Hybride jeweils zur Hälfte von der Bundesregierung und von der Industrie finanziert und als direkte Förderung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) ausbezahlt.

Die Förderung erfolgt bis zur vollständigen Auszahlung der hierfür vorgesehenen Bundesmittel in Höhe von EUR 600 Mio., längstens jedoch bis 2019.

 

 

Schlagwörter: